Samstag, 6. Juni 2015

Geschwätz

Der am häufigsten abgerufene Beitrag (nur gerechnet nach Zugriffen aus Deutschland - laut VG Wort) im Hauptblog unter Citronimus.de im letzten Jahr (2014) war... na welcher?
Es war nämlich dieser hier: Am Anfang war der Cursor.
Ich neulich zu einer Freundin: "Eh, komisch. So ein hmm nettes, aber unwichtiges Posting hatte im letzten Jahr die meisten Zugriffe. Kann ja nicht sein, eh?"
Sie: "Hä? Welches denn?"
Ich lese vor.
Sie: "Sag ich doch immer. Schreib halt etwas netter, das gefällt den Leuten. Po... äh, polarisiere nicht immer so."
Ich: "Ach, scheiß drauf." - Bin halt keine gespaltene Persönlichkeit. Ich kann nur so. Oder gar nicht.

Kommentare:

  1. Das Problem kenn ich. Meine Selbstgespräche mögen alle oder wenn ich mal wieder mental völlig aus dem Kerbholz schlage. Aber wehe, ich polarisiere .. . Naja, wie war das noch mit der Matrix? :D

    AntwortenLöschen
  2. Ja, ganz genau.
    Wobei ich wiederum auch die polarisierenden Beiträge gern lese, also nicht nur deine, die ja oft meiner Sicht auch entsprechen oder die ich gut nachvollziehen kann, sondern auch fremde. Ja, ich mag auch völlig konträre Beiträge - wenn sie denn gut geschrieben sind, so dass sie mir zumindest ein Lächeln, na ja ein böses Grinsen oder anerkennendes Staunen entlocken.

    AntwortenLöschen
  3. Hmm, kommt natürlich auch immer drauf an. Ich finde ja überall auch ab und zu "anders denkende" Leute, bei denen ich gern mal reinlese. Zuweilen ärgert man sich auch über einen Beitrag, klar, wenn man sich angegriffen fühlt, hat's den gegenteiligen Effekt, aber am besten sind natürlich subtil-hintersinnige Texte, wo der Autor nicht gleich mit der Brechstange auf den Leser losgeht.

    AntwortenLöschen